* SPD-Steinburg     *  SPD SH   *  SPD.de
Webmaster
Staatssekretärin Anette Langner beim AfA-Landesvorstand

Veröffentlicht am 14.11.2012, 00:12 Uhr     Druckversion

Dialog zwischen AfA-Landesverband und LandesregierungIn der Reihe „die AfA spricht mit Vertretern der neuen Landesregierung“ war am 08.11.2012 Anette Langner vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung bei der Sitzung des AfA Landesvorstandes mit den Kreisvorsitzenden im Kieler Legienhof. Es ging unter anderem um die Pflegeversicherung, Menschen mit Behinderungen, den Ausbau der Kita-Plätze und den sozialen Dialog. Anette steht einem Ministerium als Staatssekretärin vor mit rund 300 Beschäftigten und einem Haushalt von 1,2 Mrd. €, von dem aber durch gesetzliche Verpflichtungen ca. 90 % gebundene Mittel sind. Dennoch so Langner gibt es wichtige Handlungsräume beispielsweise durch „unsere Entscheidung inhaltliche Vorgaben bei den zu verwendenden Mitteln zu geben, wie bei den familien- und bildungspolitischen Gestaltungsrahmen bei den Kita-Plätzen oder bei Rahmenrichtlinien für die Kommunen bei dem ‚Einsatz der Mittel für Menschen mit Behinderungen. Sie stellte dar das das vom Bundestag beschlossene Betreuungsgeld dazu führt das alleine in ihrem Ministerium dazu führen würde, dass 20 zusätzliche Stellen für die Administration und Kontrolle geschaffen werden müssten. Geldausgabe die Unsinnig ist und besser für den Ausbau der Kita-Plätze verwendet werden sollte. Auf den notwendigen DIALOG der Landesregierung mit den sozialen Verbänden angesprochen, wies sie auf die schon eingerichteten Dialog-Runden mit den Kommunen und Spitzenverbänden hin versprach aber auch die Gewerkschaften in diese Runden mit einzubeziehen.

Homepage: AFA-Schleswig-Holstein


Kommentare
Keine Kommentare