* SPD-Steinburg     *  SPD SH   *  SPD.de
Webmaster
AfA will Tarifautonomie gesichert sehen

Veröffentlicht am 02.11.2015, 12:47 Uhr     Druckversion

In einem offenen Brief an den Parteivorsitzenden Gabriel spricht sich der AfA Landesvorstand gegen den Vorschlag der EU Kommission aus "Ausschüsse für Wettbewerbsfähigkeit" in allen Mitgliedstaaten zu etablieren.

Lieber Sigmar,

der AfA-Landesvorstand SH nimmt mit sehr großer Irritation den Vorschlag der EU-Kommission zur Etablierung von „Ausschüssen für Wettbewerbsfähigkeit“ in allen Mitgliedsstaaten zur Kenntnis.

Die EU-Kommission schlägt in der Empfehlung zudem vor, in jedem Land der Eurozone eine mit "unabhängigen Experten" besetzte nationale Stelle zur Förderung der Wettbewerbsfähigkeit (nationaler Ausschüsse für Wettbewerbsfähigkeit) einrichten zu wollen. Diese Stellen sollen überwachen, wie sich die Wettbewerbsfähigkeit in den einzelnen Staaten entwickelt. Dabei sollen insbesondere die Lohnkosten bewertet werden.

Diesen Vorhaben können und werden wir niemals unsere Zustimmung erteilen können! Die Vorschläge stellen einen klaren, fundamentalen und somit unmissverständlichen Angriff auf eines unserer wesentlichen und staatlich garantierten Grundrechte, hier der Tarifautonomie, dar!

Der AfA-Landesvorstand SH fordert Dich auf diese in Rede stehen Vorstellungen der EU-Kommission ohne zu zögern konsequent zurückzuweisen! Solche oder ähnliche Vorschläge dienen weder den Menschen, insbesondere den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, noch der ökonomischen Vernunft in Europa und den Euro-Ländern.  

Für die Bemühungen und die Unterstützung bedanken wir uns im Vorfeld recht herzlich und erwarten mit Freude Deine Rückmeldung.

Mit bestem Gruß

Frank Hornschu

AfA-Landesvorstand

im SPD-Landesverband Schleswig-Holstein

Vorsitzender

Homepage: AFA-Schleswig-Holstein


Kommentare
Keine Kommentare