Webmaster
Vorstandssitzung

Nächstes Treffen:
14. September 2015, 18.00 Uhr

Alt und Wert:
Klosterhof 27b
25554 Wilster

Kommentare
Zum Artikel:
TTIP Freiheit für den Handel oder Ausverkauf der Demokratie? SPD diskutiert mit

Juristische Kurzstudie zu CETA vom ASJ-NRW
Zu empfehlen sind z.B. die Kurzstudie der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen NRW (ASJ NRW).DEN ROTEN LINIEN AUF DER SPUR. DIE ANFORDERUNGEN DES SPD-PARTEIKONVENTS VON 2014. AN FREIHANDELSABKOMMEN UND IHRE ERFÜLLUNG IN CETA. 2016. http://forum-dl21.de/wp-content/uploads/2016/06/Kurzgutachten-CETA-und-die-roten-Linien.pdf und ein Bericht von Herta Däubler-Gmelin. Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin. CETA ist so nicht akzeptabel. Die Gestaltungrechte von Staaten, Ländern und Kommunen würden massiv eingeschränkt, in : Internationale Politik und Gesellschaft vom 30. 5. 2016. http://www.ipg-journal.de/schwerpunkt-des-monats/welchen-welthandel-wollen-wir/artikel/detail/ceta-ist-so-nicht-akzeptabel-1450/ Ich fand die offene Diskussion der SPD-Steinburg ermutigend: ja, wir sind pro-europäisch. Gerade darum müssen wir uns kritisch mit CETA auseinandersetzen.

Autor: Hildegard Bedarff, Datum: 12.07.2016, 12:30 Uhr
Weitere Kommentare zum selben Thema:
Juristische Kurzstudie zu CETA vom ASJ-NRW (wird angezeigt)