SPD-Landesvorsitzender Stegner zu Gast in Kiebitzreihe

Veröffentlicht am 30.03.2012, 12:03 Uhr     Druckversion

Lob f├╝r Kiebitzreihes gr├Â├čten Arbeitgeber, Maschinenbau und Konstruktion (MuK)Im Rahmen einer Tour zusammen mit den beiden SPD-Landtagskandidaten Birgit Herdej├╝rgen (MdL, Steinburg-Ost) und Stefan Bolln (Steinburg-West) durch den Kreis Steinburg kam Ralf Stegner, SPD-Landesvorsitzender, nach Kiebitzreihe, um die Firma Maschinenbau und Konstruktion (MuK) zu besuchen. Begr├╝├čt wurden die Landespolitiker vom Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Niels Jurgons, der Stegner kurz die Rahmendaten und Entwicklungen des Dorfes und der ├Ârtlichen SPD erl├Ąuterte. Bei MuK wurden die Politiker von den drei Gesch├Ąftsf├╝hrern, Wolf Dietrich, Heiko Schl├╝ter und Herrn Winter, empfangen. Diese stellten zun├Ąchst die Geschichte, die Gesellschafterstruktur und die Bet├Ątigungsfelder des Unternehmens vor. MuK entwickelt und baut ┬äma├čgeschneiderte┬ô Spezialmaschinen, wie z.B. Palettierungsanlagen f├╝r Wellpappe, Maschinen f├╝r die Zuschneidung von Teppichfliesen und Anlagen zur Materialpr├╝fung von Autofelgen und f├╝r Airbus. Mit 48 Besch├Ąftigten sei man zudem der gr├Â├čte Arbeitgeber im Ort. Auf reges Interesse bei den Politikern stie├č auch die Gesellschafterstruktur der Firma, denn ├╝ber 2/3 der Besch├Ąftigten sind Teilhaber. ┬äAuf diese Weise verhindern wir, dass die Firma in fremde H├Ąnde f├Ąllt. So k├Ânnen wir unser Erbe vor Ort bewahren┬ô, erl├Ąuterte Dietrich. Besonders gelobt wurde von Seiten der Gesch├Ąftsf├╝hrung die gute Zusammenarbeit mit und F├Ârderung des Landes Schleswig-Holstein bei der Entwicklung einer Glasfaserschneidemaschine. Auch die M├Âglichkeiten der Kurzarbeit-Regelungen sei in Krisenzeiten ein wichtiges und sinnvolles Instrument, um den Mitarbeiterstamm halten zu k├Ânnen. Die Politiker zeigten sich beeindruckt von der Vielfalt des Betriebes und der enormen Kreativit├Ąt und Ingenieursleistung, die zur Fertigung solcher Spezialmaschinen n├Âtig ist. ┬äHigh-Tech made in Kiebitzreihe ┬ľ vor derartigen Leistungen kann man nur den Hut ziehen┬ô, begeisterte sich Stefan Bolln. ┬äIch freue mich, dass es leistungsf├Ąhige mittelst├Ąndische Unternehmen wie dieses in Schleswig-Holstein gibt. Deren Bed├╝rfnisse m├╝ssen von der Politik noch st├Ąrker ins Blickfeld genommen und unterst├╝tzt werden┬ô, so Ralf Stegner. Zwei W├╝nsche gaben die Gesch├Ąftsf├╝hrer dem SPD-Landesvorsitzenden gleich mit auf den Weg: Erstens sollte die Kapitalbeteiligung von Mitarbeitern vereinfacht werden und zweitens muss der Schutz von Eigenentwicklung durch Patente besser ├╝berwacht und durchgesetzt werden.

Niels Jurgons

Bild: Strahlender Sonnenschein empfing SPD-Landesvorsitzenden Stegner (m.); zusammen mit (von links nach rechts) Niels Jurgons, Birgit Herdej├╝rgen (MdL), Werner Brunhorn, den beiden MuK-Gesch├Ąftsf├╝hrern Winter und Schl├╝ter, sowie SPD-Landtagskandidat Bolln.

Homepage: SPD-Kiebitzreihe


Kommentare
Keine Kommentare