Gemeinsamer Aufruf des SPD-Ortsvereins und des Bauernverbands Wilster:

Veröffentlicht am 21.08.2014, 22:45 Uhr     Druckversion

Der landwirtschaftliche Schwerlastverkehr muss weitgehend raus aus der Stadt Wilster! Die B5 bei Wilster muss für alle landwirtschaftlichen Schwerlastfahrzeuge freigegeben werden!

Der SPD-Ortsverein Wilster und der Bauernverband Wilster rufen zu einer gemeinsamen Aktion auf.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger der Stadt Wilster,

seit Jahren kämpft die Wilsteraner SPD gegen den landwirtschaftlichen Schwerlastverkehr in der Stadt. Häuser, Straßen und Bürgersteige halten den immer größer werdenden Fahrzeugen nicht mehr Stand. Die Schäden sind nicht mehr zu übersehen. Die Gefahren für Fußgänger, vor allem für Kinder, sind groß.

Der Bauernverband hat in etlichen Gesprächen versucht die Entscheidungsträger des Verkehrsministeriums zu der klaren Lösung zu bringen:

Die B5 bei Wilster muss endlich für landwirtschaftliche Großfahrzeuge frei gegeben werden!

Aber die Entscheidungsträger des Verkehrsministeriums weigern sich, uns in unseren Belangen zu unterstützen. Zeigen Sie gemeinsam mit uns, dass wir uns nicht weiter hinhalten lassen von diesen Entscheidungsträgern.

Kommen Sie am Samstag, den 13.09.2014 um 9:30 Uhr auf den Platz vor dem Neuen Rathaus!

Beteiligen Sie sich an unserer Unterschriftenaktion, nur gemeinsam können wir eine Änderung erreichen!

Über IHRE Teilnahme würden wir uns freuen!

im Namen der SPD-Wilster: Natascha Böhnisch

im Namen des Bauernverbandes Wilster: Nico Hellerich

Homepage: SPD-Wilster


Kommentare
RE: Gemeinsamer Aufruf des SPD-Ortsvereins und des Bauernver, Jan Schmäschke, (28.05.2015, 15:48 Uhr)
RE: Gemeinsamer Aufruf des SPD-Ortsvereins und des Bauernver, Jan Schmäschke, (28.05.2015, 15:47 Uhr)
RE: Gemeinsamer Aufruf des SPD-Ortsvereins und des Bauernver, St. Burger, (05.09.2014, 08:11 Uhr)