SPD Kiebitzreihe

Trauer um Edith Todzy

Trauer um Edith Todzy

Die älteren Bürger unserer Gemeinde werden sich sicher an Edith Todzy erinnern.Sie war von 1978-1994 für die SPD Mitglied in der Gemeindevertretung und  von 1986-1994 Stellvertreterin des Bürgermeisters. Sie leitete einige Jahre den Sport-, Kultur- und Sozialausschuss und gehörte viele Jahre dem Amtsausschuss an.Sie hat viele Projekte mit angeschoben und realisiert. Ihr Hauptanliegen war eine gute Förderung der Kinder und Familien. Sie setzte sich mit viel Elan gegen den damaligen Widerstand für den Bau des Kindergartens in unserem Dorf ein.Auf sozialer Ebene engagierte sie sich außerdem im Vorstand der AWO Kiebitzreihe.

Edith Todzy war bei den Kommunalwahlen 1986 und 1990 für die SPD Spitzenkandidatin. Leider war die Zeit damals noch nicht „reif“ für eine Frau als Bürgermeisterin in Kiebitzreihe.

Wir bedauern sehr, dass unsere Edith, das ältestes Mitglied des Kiebitzreiher Ortsvereins, am 30. Juli im Alter von 85 Jahren gestorben ist. Sie war für uns alle, vor allem in schwierigen Zeiten, der „Motor“. Sie hat nie sich selbst, sondern immer die Sache in den Vordergrund gestellt. Ihre konstruktive Mitarbeit im Ortsverein war für uns immer Vorbild und Ansporn.

Doch das Wichtigste für Edith Todzy war ihre Familie, ihr Mann Kurt und ihre drei Söhne mit ihren Familien. Begeistert sprach sie immer von den gemeinsamen Urlauben in Dänemark und dem Angeln in der Nordsee. Die größte Freude am Ende ihres Lebens war ihr Urenkelkind, das sie gern im Arm gehalten hat.

Sie war für uns nicht nur eine aktive Genossin, sondern auch eine liebe Freundin und wir werden sie in guter Erinnerung behalten.

Frauke Zugck

 
Für Sie im Europäischen Parlament
Für Sie im Bundestag

Karin Thissen MdB


 

Rossmanns Elbblick
Für Sie im Landtag
 
Grundsatzprogramm der SPD