SPD Kremperheide

Webmaster

Hans Mölln
Mittelweg 4
25569 Kremperheide

Vorsitzender

Jürgen Barnbrock
Dorfstraße 17
25569 Kremperheide
04821 75270

 

Wetter-Online
Wege aus der Eurokrise: Erfolgreiche Veranstaltung im Wissenschaftszentrum Kiel

Veröffentlicht am 11.02.2011, 14:00 Uhr     Druckversion

Zuerst strauchelten mächtige Banken, später dann ganze Staaten: Die Schuldenkrise hält Europa nach wie vor in Atem. Um das schwierige Thema aus den Experten-Runden herauszuholen hat die schleswig-holsteinische Europaabgeordnete Ulrike Rodust am Donnerstagabend interessierte Bürger ins Wissenschaftszentrum Kiel eingeladen.„Aufklärung betreiben“ wollte auch der wirtschaftspolitische Sprecher der Sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament, Udo Bullmann, der in seinem Eingangsreferat für entschiedene Finanzmarktreformen eintrat und die Einführung einer Finanztransaktionssteuer forderte.

Prof. Dr. Federico Foders vom Institut für Weltwirtschaft hält die Krise noch nicht für überstanden und betonte die Notwendigkeit einer abgestimmten Wirtschaftspolitik. Der SPD-Landesvorsitzende Ralf Stegner warnte davor zu glauben, man käme mit nationalen Antworten weiter: Internationale Problem müssten international gelöst werden. In dem jüngsten Vorstoß der deutschen und französischen Regierungen sieht er keinen Ansatz für eine gemeinsame Wirtschaftspolitik, sondern lediglich eine „Demütigung aller anderen“. Die Leiterin des Europäischen Verbraucherzentrums in Kiel, Andrea Sack, stellte klar, dass die Einführung des Euro aus Sicht der Verbraucherinnen und Verbraucher in jedem Fall ein Gewinn gewesen sei.

Zu der von Ulrich Metschies moderierten Veranstaltung kamen rund siebzig Gäste, die sich zur Freude der Gastgeberin rege in die Diskussion einschalteten: „Seit Ausbruch der Krise ringen die Mächtigen und die Parlamente dieser Welt um Wege aus der Krise. Dass sie die richtigen Antworten finden, geht uns alle an. Das konnten wir mit dieser Diskussion deutlich machen“, so Rodust.

Homepage: Ulrike Rodust, MdEP


Kommentare
Keine Kommentare