SPD Kremperheide

Webmaster

Hans Mölln
Mittelweg 4
25569 Kremperheide

Vorsitzender

Jürgen Barnbrock
Dorfstraße 17
25569 Kremperheide
04821 75270

 

Wetter-Online
Arbeitnehmerempfang des SPD-Kreisverbandes Kreis Steinburg in Glückstadt

Veröffentlicht am 16.05.2016, 17:51 Uhr     Druckversion

Im Vorfeld des 1. Mai hat der SPD-Kreisverband Steinburg mit seiner Arbeitsgemeinschaft fr Arbeitnehmerfragen (AfA) am 24. April 2016 in der Werkskantine der Firma Steinbeis in Glckstadt seinen inzwischen schon traditionellen Arbeitnehmerempfang durchgefhrt. In ihrer Eigenschaft als Kreisvorsitzende konnte die Bundestagsabgeordnete Karin Thissen zahlreiche Teilnehmer aus Partei, Gewerkschaften, Arbeitnehmervertretungen und Politik begren.

 In einer Einfhrungsrede ging die AfA-Vorsitzende Karin Nordmann aus Glckstadt auf die Geschichte und Bedeutung des 1. Mai ein und wrdigte die Verdienste der Gewerkschaften in unserer Gesellschaft.

An diese Aussage schloss der DGB-Kreisvorsitzende Tobias Klaasen an und hob die Bedeutung der betrieblichen Mitbestimmung hervor. Insbesondere die Zunahme der Werkvertrge und die Leiharbeit nehmen als Missbrauch zu und fordern besondere Wachsamkeit bei Gewerkschaften und Arbeitnehmervertretungen. Besonders betroffen ist hier die umsatzstarke fleischverarbeitende Industrie, die auch im Kreis Steinburg mit mehreren Betrieben ansssig ist. Hier haben der grte Teil der Mitarbeiter keinen Zugang zu Sozialleistungen und gerechter Bezahlung. Darber hinaus sind die auslndischen Mitarbeiter menschenunwrdig untergebracht. Tobias Klaasen erinnerte in diesem Zusammenhang an die Grundrechte auf Asyl und an den Artikel 2 des Grundgesetzes, wonach die Wrde des Menschen unantastbar ist. Dies gilt insbesondere fr die Arbeitswelt. In einer Initiative wirbt der DGB fr eine freie, demokratische Gesellschaft und faire Arbeitswelt. Abschlieend fordert er zur Teilnahme an den Maikundgebungen am 1. Mai in Itzehoe, Lgerdorf und Wilster auf.

Als stellvertretender Kreisprsident bermittelte Volker Susemihl die Gre des Kreises Steinburg und unterstrich ebenfalls, dass die Wertigkeit der Arbeit wieder erhht werden muss.

Als Gastredner hielt Herr Skornia, Fachanwalt fr Arbeitsrecht, aus Hamburg ein Referat ber das Tarifeinheitsgesetz. Auslser des Gesetzes waren die lang anhaltenden Streiks in den letzten Jahren bei der Bahn und im Luftfahrtgewerbe. Knftig gilt in den verschiedenen Branchen immer der mit der mitgliederstrksten Gewerkschaften ausgehandelte Tarifvertrag. Spartengewerkschaften haben aber den Anspruch vorher angehrt zu werden. Die Funktionsfhigkeit der Tarifautonomie ist weiterhin gewahrt. Allerdings ist es fraglich, ob das Gesetz verfassungsrechtlich O.K. ist. In ca. 2 Jahren wird das Bundesverfassungsgericht eine Entscheidung fllen. Der Ausgang ist ungewiss. Die Juristen sind hier uneinig. RA Skornias Fazit: Das Gesetz ist wichtig, wegen der Solidaritt der gesamten Arbeitnehmerschaft in Betrieben und Verwaltungen.

In Ihrem Schlusswort nahm die SPD-Kreisvorsitzende Karin Thissen noch einmal als MdB Bezug auf den Stand beim Gesetzesvorhaben zur Bekmpfung der Leiharbeit. Durch das Gesetz, das derzeit in Arbeitsgruppen im Bundestag beraten wird, soll u.a. erreicht werden, dass die unterschiedliche Behandlung von Arbeitnehmern abgeschafft wird. Leiharbeit soll dann knftig nur noch fr 18 Mt. vereinbart werden. Danach muss das Arbeitsverhltnis in eine Festanstellung umgewandelt werden. Darber hinaus soll Leiharbeiter auch nicht mehr als Streikbrecher eingesetzt werden drfen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird hier im Rahmen der Koalitionsvereinbarung hart verhandeln.

Homepage: SPD-Steinburg


Kommentare
Keine Kommentare