Standort: Startseite
Webmaster
Kommunalpolitik

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik
Kommentar abgeben zum Artikel:
"Geld für Forschung ausgeben statt für Schiffsneubauten"
Herausgeber: Ulrike Rodust, MdEP am: 23.10.2013, 17:31 Uhr

EU-Parlament stimmt über Europäischen Meeres- und Fischereifonds ab 



Das Europäische Parlament hat sich am Mittwoch gegen die Wiedereinführung von Subventionen für den Neubau von Fischerbooten ausgesprochen. Diese EU-Beihilfe war 2002 abgeschafft worden, die Europäische Volkspartei drängte nun bei der Abstimmung des Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) auf eine Wiedereinführung.



Die SPD-Fischereiexpertin Ulrike RODUST begrüßt das Abstimmungsergebnis: "Neubauten zu subventionieren ist grundfalsch. Wir brauchen nicht größere und schnellere Schiffe, sondern mehr Fische im Meer! Das Europäische Parlament will die knappen Mittel deshalb lieber für das effektive Management der Fischereibestände, für Wissenschaft und Forschung sowie für die Fischereikontrolle ausgeben. Davon profitieren am Ende auch die Fischer.“



"Auch aus deutscher Sicht machen diese Subventionen keinen Sinn“, sagt Ulrike RODUST, „denn der deutsche Anteil am EMFF ist sehr klein. In Deutschland würde es trotz EU-Mittel keine Neubauförderung geben, in einigen Nachbarländern durchaus. Deutsche Fischer wären im Nachteil."



Das Europäische Parlament sprach sich außerdem für ein Auslaufen der umstrittenen Abwrackprämien aus, die in der Vergangenheit häufig entgegen ihres Zwecks der Flottenverkleinerung im Fischereisektor reinvestiert worden. Fischer können allerdings weiterhin Subventionen für neue Motoren beantragen.



"Das Abstimmungsergebnis ist ein Schritt vorwärts - bei der Motorenförderung hätte ich mir allerdings mehr Mut von meinen Kollegen gewünscht“, bemerkt Ulrike RODUST: „Neue sparsame Motoren erhöhen die Fangkapazität - gerade im völlig überfischten und unregulierten Mittelmeer ist das keine gute Idee.“


Alle Felder müssen ausgefüllt werden!
Wir weisen darauf hin, dass Ihre Angaben gespeichert
und veröffentlicht werden.
Die eMail-Adresse wird teilverschlüsselt,
um maschinelle Verwertung zu verhindern.
Ihre momentane IP-Adresse wird gespeichert.



Um Missbrauch der Kommentar-Funktion abzuwehren,
muss hier die in dem grauen Feld angezeigte Zeichenfolge eingeben werden.
Die Zeichen sind Kleinbuchstaben oder Ziffern, "0" ist also immer Null!



 
S-H Landkreistag

Landkreistag SH

Die Interessenvertretung der Landkreise

Deutscher Landkreistag
Logo-Landkreistag

Kommunaler Spitzenverband aller Landkreise Deutschlands