SPD Schenefeld

Vorsitzender
Bankverbindung

Sparkasse Westholstein
IBAN: DE 22222500200020012242
BIC: NOLADE21WHO

Halbzeitbilanz

Halbzeitbilanz der SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung Schenefeld

Gut die Hälfte der Amtszeit der derzeitigen Gemeindevertretung der Gemeinde Schenefeld ist herum. Für die Fraktion der SPD mit Gerhard Boll als Vorsitzendem, Klaus Hass seinem Stellvertreter und Tjark Wilts ist das Anlass für eine Bilanz der vergangenen 2 ½ Jahre.

Für die SPD-Fraktion ist es natürlich schwierig, die eigenen Vorstellungen und Ziele, so wie sie 2013 in ihrem Programm für ein l(i)ebenswertes Schenefeld in der Gemeindevertretung niedergelegt sind, gegen die Mehrheit von CDU und Freie Wähler Schenefeld (FWS) zu verwirklichen.
Dennoch kann sich das Ergebnis heute durchaus sehen lassen.

So gibt es nach wie vor erhebliche Widerstände bei CDU und FWS in der Gemeindevertretung gegen die Forderung der SPD nach einer den Ort südöstlich umgehenden B 430, die im Bundesverkehrswegeplan als wünschenswert vorgesehen ist. Die SPD möchte dem Bau Vorrang einräumen lassen. Hiermit berücksichtigt die SPD-Fraktion, dass der innerörtliche Verkehr im Verlauf der B 430 mittlerweile Ausmaße angenommen hat, die die Situation nur noch als gesundheitsschädlich und gefährlich bewerten lassen.  Das wird auch deutlich aus einer Eingabe, die 20 Bürgerinnen und Bürger aus dem Drosselweg, deren Grundstücke an die B 430 reichen. Sie fordern eine Lärmschutzwand und verkehrsberuhigende Maßnahmen.

Lärm macht krank!  Der SPD ist die Lärm-und Verkehrsbelastung im Ort schon lange ein Dorn im Auge. Durch den massiven Einsatz ihrer Gemeindevertreter wurde endlich ein Lärmschutzplan für den Bereich der Holstenstraße verabschiedet. Die SPD-Fraktion hat aktuell einen Antrag mit mehreren Einzelforderungen gestellt, der dem Planungsausschuss und der Verwaltung zur Prüfung vorgelegt wurde. U.a. unterstützen unsere Gemeindevertreter Gerhard Boll, Klaus Hass und Tjark Wilts die Forderung nach dem Bau einer Lärmschutzwand im Verlauf der Drosselweg-Grundstücke an der B 430 , die auf der gegenüberliegenden Straßenseite (Poggenpohl) bereits vorhanden ist. Nach dem Willen der SPD soll die Geschwindigkeit des Fahrzeugverkehrs u.a. durch eine Verkehrsinsel am Ortseingang und eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h bis zur Ortsmitte verringert werden. Frühere Forderungen nach Fußgängerüberwegen Geschwindigkeitsbegrenzungen, Bedarfsampeln an der Bahnhofstraße, der Holstenstraße / Brookweg und anderen Straßen sind bei einer Verkehrsbegehung mit Vertretern der Verkehrsbehörde der Kreisverwaltung am 16.10.2015 besprochen worden.

In ihrem Programm von 2013 setzt sich die SPD für verbesserte Parkmöglichkeiten am Mühlenteich ein. Hier gab es bisher aber keine Ergebnisse, der Zustand ist an Badetagen in den Sommermonaten nach wie vor unbefriedigend. Unsere SPD-Gemeindevertreter haben den Ausschuss aufgefordert, die Situation vor der neuen Badesaison, zur Gefahrenminimierung, nachhaltig zu verbessern.

Ein Erfolg waren die Bemühungen um den Erhalt unserer Gemeinschaftsschule. Die sinkenden Schülerzahlen, die durch Abwanderungstendenzen entstanden waren, konnten durch massive Werbe- und Informationsmaßnahmen des Amtsschulausschusses, dem Gerhard Boll als stellv. Ausschussvorsitzender angehört, aufgefangen werden.

Nach wie vor bemüht sich die SPD-Fraktion um Ausbau des Tourismusangebots in Schenefeld. Die Gemeindevertretung ist hier auf die Zusammenarbeit mit Privatpersonen angewiesen, die u.a. nur zögerlich bereit sind, z.B. Grundstücksteile für den Ausbau von Rad- und Wanderwegen zur Verfügung zu stellen. Gelungen ist das allerdings bei der Verbindung zum Kellweg, die demnächst begehbar sein wird.

Auch möchte die Fraktion im Ort mindestens 3 Wohnmobilstellplätze anlegen lassen und Touristen zur Verfügung stellen. Der SPD-Vorschlag, solche am Schützenhaus im Park einzurichten, fand bisher keine Mehrheit. Es gibt aber ein schwebendes Angebot des Mühlenteich-Eigentümers , Plätze am Mühlenteich zur Verfügung zu stellen. Sollte dieses keinen Erfolg haben, wird die SPD ihren Vorschlag weiter verfolgen.

Alle unsere Kinderspielplätze im Ort konnten bisher unter Einsatz unserer Sozialausschussmitglieder erhalten werden. Auch durch den Einsatz unserer Ausschussmitglieder wird nun der Spielplatz im Hohenzollernpark mit neuen Spielgeräten ausgestattet. Den Park zu einem generationsübergreifenden Aktivitätsangebot aufzuwerten, steht weiterhin auf der Agenda unserer Gemeindevertretungsmitglieder. Wir gehen davon aus, dass die Baumaßnahmen 2016 in Angriff genommen werden können, nachdem 2015 ein mobiles Zeltdach für die Rasenfläche angeschafft wurde.
Für die Erneuerung der Spielgeräte und Innenausstattung des Kindergartens sind mit den Stimmen der SPD-Gemeindevertreter Investitionen von rund 100 Tsd € für das Haushaltsjahr 2016 beschlossen worden.

Die Gemeindevertretungsmitglieder der SPD setzen sich weiterhin für die Verbesserung des Ortsbildes ein. Bauruinen und Leerstände von Geschäftsräumen sind derzeit kein positives Aushängeschild für die Gemeinde. Hier Verbesserungen zu erreichen, geht nur unter Einbeziehung von Eigentümern, dem Bürger- und Gewerbeverein sowie möglichen Investoren. Auf Initiative unserer Gemeindevertreter wurde nun ein parteiübergreifender Arbeitskreis eingerichtet, dem Gerhard Boll als Vorsitzender und Klaus Hass angehören. Aufgabe dieses Arbeitskreises wird es sein, Schenefeld weiter zu entwickeln und Investoren der Geschäftswelt zu gewinnen und Schenefeld auch in Zukunft attraktiver zu machen.

Dazu gehört natürlich auch die Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs. Das Angebot an Busverbindungen in die Kreisstadt Itzehoe ist ungenügend und ist nach Ansicht der SPD dringend zu verbessern.

Schenefeld steht nicht zuletzt wegen der steigenden Flüchtlingszahlen, die bei uns aufzunehmen sind und durch die demografische Entwicklung vor großen Herausforderungen.
Um in Schenefeld weiter ein l(i)ebenswertes Umfeld zu schaffen und den Ort weiterhin als attraktiven Zentralort zu erhalten, brauchen wir Menschen, die bereit sind, an Schenefelds Zukunft zu arbeiten.

Mit 3 Gemeindevertretern und einem bürgerlichen Mitglied setzen wir uns aktiv ein. Für alles braucht die SPD im Ort aber die auch Unterstützung der Bürger. Wir freuen uns, wenn interessierte Einwohner Schenefelds und Siezbüttels den Weg zu uns Sozialdemokraten finden. Sie können sich gern mit Ihren Fragen und Anregungen bei uns einbringen. 

 
Mitglied werden!
image