SPD Schenefeld

Neuer Ortsvereinsvorstand gewählt

                                                

                                                 Schenefeld, 23. Mai 2017

 

Schenefeld – Der Schenefelder SPD-Ortsverein hat für weitere 2 Jahre seinen bisherigen Vorstand bestätigt.
Wiedergewählt wurden auf der Jahreshauptversammlung im Restaurant Athos, Schenefeld, Klaus Hass als Vorsitzender, Tjark G. Wilts als stellvertretender Vorsitzender, Gerhard Boll als Kassenwart und Bernd Simonsen als Beisitzer.

Der Wahl, die vom SPD-Kreisvorsitzenden Lothar Schramm geleitet wurde, gingen Berichte des Ortsvorsitzenden, des Kassenwartes sowie die Entlastung des bisherigen Vorstandes voraus, nachdem Kassenprüfer Heinz-Peter Austen, Kassenwart Gerhard Boll eine sehr sorgfältige Kassenführung bescheinigt hatte.
„Man nimmt uns in Schenefeld insbesondere mit unserer Arbeit in der Gemeindevertretung wahr“, sagte Klaus Hass, der neue und alte Vorsitzende.
Die Verdienste der SPD-Fraktion in der Schenefelder Gemeindevertretung sind beachtenswert. Hierüber berichtete Fraktionsvorsitzender Gerhard Boll.
So haben die Gemeindevertreter aller in der Schenefelder Gemeindevertretung vertretenen Fraktionen beschlossen, zur Bedarfsdeckung von KiTa- und Kindergartenplätzen ein weiteres Gebäude an der Ecke Holstenstraße / Birkengrund entstehen zu lassen, in dem 3 weitere Kindergruppen Platz finden sollen. Gerhard Boll als Vorsitzendem des Arbeitskreises Dorfentwicklung ist es unter Beteiligung der gemeindlichen Gremien und der Verwaltung gelungen, hierfür  Fördergelder der Aktivregion Nord zu generieren. Auch besteht u.a. Dank seines engagiertenEinsatzes Aussicht auf Einbeziehung der Gemeinde in ein Städtebauförderungsprogramm des Landes zur Erneuerung des innerörtlichen Bereiches, um diesen attraktiver zu gestalten. Die Gemeinde hat die entsprechenden Weichen gestellt. Die endgültige Entscheidung steht aber noch aus.
Aus dem Kreisvorstand berichtete der Vorsitzende Lothar Schramm. Natürlich stand hier die für die SPD verlorene Landtagswahl im Mittelpunkt seiner Betrachtungen. Aus den erkannten Fehlern, die innerparteilich noch aufgearbeitete werden müssen, wird zu lernen sein, denn der Bundestagswahlkampf hat bereits begonnen und 2018 stehen in Schleswig-Holstein Kommunalwahlen an.

Hierauf bereitet sich auch der Schenefelder Ortsverein langsam vor. Die Eckpunkte sind bereits bei einer Arbeitstagung im April erarbeitet worden. In Schenefeld wird es aufgrund der Einwohnerzahl künftig 3 Wahlbezirke geben, für die Kandidaten zu finden sind. Die Gemeindevertretung wird dann aus 17 statt 13 Mitgliedern bestehen.

 
Mitglied werden!