SPD Wrist

Morgen 30.04.17

SPD-Steinburg
11:00 Uhr, SPD-Ortsverein Nortorf "Boulen für alle" Info: ...

SPD-Steinburg
11:00 Uhr, Arbeitnehmerempfang ...

Kontakt zur SPD-Wrist

Ortsverein
Snejina Lorenz
Moorkoppeldamm 11
25563 Wrist
04822/6579
Fraktion
Hans-Jürgen Schlüter
Liliencronstraße 11
25563 Wrist
04822/6606
Webmaster
Udo Bock

Vorwärts online
Machen Sie doch mit ...
ÖPNV – wer oder was ist das ? von Johann Hinrich Wrage

 

 

 

 

 

ÖPNV – wer oder was ist das ?

von Johann Hinrich Wrage

                                                                                Johann Hinrich Wrage

 

 

Der Kreis Steinburg und 106 Städte und Kommunen des Kreises Steinburg ( 6 Kommunen sind nicht im Verband ) bilden einen Zweckverband im Sinne des Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit .
Der Zweckverband führt den Namen „ÖPNV Steinburg“ und hat seinen Sitz in Itzehoe .
Der Zweckverband ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ohne Gebietshoheit  und hat es sich zur Aufgabe gemacht , den öffentlichen Personennah Verkehr,einschließlich der freigestellten Schülerverkehre aufrechtzuerhalten und fortzuentwickeln .
Die Gemeinde Wrist hat am 07.06.1988 die Mitgliedschaft im ÖPNV Zweckverband beschlossen .
Vorsitzender des Zweckverbandes ist der Landrat.
Die Verbandsversammlung besteht aus dem Landrat und den Bürgermeistern/Innen der verbandsangehörigen Gemeinden.
Der Kreis Steinburg und die Stadt Itzehoe entsenden je drei weitere Mitglieder.
Die Verbands-versammlung hat somit 113 stimmberechtigte Mitglieder.
Die Vertreter des Kreises und der Stadt Itzehoe haben je 5 Stimmen , die übrigen Vertreter je eine Stimme .Das Stimmenverhältnis ergibt sich aus dem Finanzierungsschlüssel .
Finanziert wird der ÖPNV-Haushalt ( 2007 ca. 3,1 Millionen € ) durch eine Ausgleichzahlung des Landes , für 2007 waren es ca. 2,5 Millionen Euro , der Restbetrag wird durch die Mitgliedsgemeinden aufgebracht , und gliedert sich wie folgt auf : der Kreis Steinburg und die Stadt Itzehoe je 40% , der Rest somit durch die anderen Gemeinden .
Die neue Landesverordnung über die Finanzierung des straßengebundenen ÖPNV, gültig ab dem 01.01.2007, bringt für den Zweckverband einige grundlegende Änderungen mit sich.
Nun ist der Zweckverband auch für die Ausgleichszahlungen , für die Gewährung von Zuschüssen für den Bau von Haltestellen und für die Linienausschreibungen und Vergabe der Verkehre zuständig.
Es sinnvoll , wenn auch die Konzessionsvergabe vom Zweckverband vorgenommen würde , da ist der hauptamtliche Geschäftsführer noch in Verhandlungen mit dem Land .
Zum 01.01.2009 ist geplant , die 3. Stufe des Schleswig-Holstein Tickets einzuführen , dass dann auch Busse und Bahnen mit nur einer Fahrkarte ( überwiegend im Schülerverkehr ) genutzt werden können . 

 

 Johann Hinrich Wrage

 

 

 

 

 

 
HAMILO
Aus dem Amtsausschuss des Amtes Kellinghusen
ÖPNV

aus dem
ÖPNV - Zweckverband

von Johann Hinrich Wrage

Das Wetter in...